Presseschau

Frankfurter Allgemeine Zeitung

2. Juli 2010, Seite 44


Planer entwickeln Ideen für Hochbahnsteige der U 5

Die Planung der Hochbahnsteige für die U 5 an den Stationen Musterschule und Glauburgstraße ist in ihre schöpferische Phase getreten. Gestern hat Verkehrsdezernent Lutz Sikorski (Die Grünen) den 15 an einem Realisierungswettbewerb teilnehmenden Büros für Nachfragen Rede und Antwort gestanden. 29 Büros hatten sich um eine Teilnahme bemüht. Fünf waren gesetzt, zehn wurden im Losverfahren bestimmt. Gestern hat noch einmal die Stadtverordnetenversammlung mit den Stimmen von CDU, Grünen, SPD und FDP dem Plan des Magistrats und der schwarz-grünen Koalition zugestimmt, die U 5 beizubehalten und an den beiden umstrittenen Stationen an der Eckenheimer Landstraße barrierefreie Hochbahnsteige zu errichten. Nach den Vorstellungen Sikorskis sollen die Büros so planen, dass der Eingriff in den Straßenraum möglichst verträglich ist. rieb.

© 2018 Initiative »Rettet die U5«   ●   Impressum   ●   Login   ●   Letzte Änderung dieser Seite: 2. Juli 2010
Von „http://www.rettet-die-u5.de/Projekte/U5/Presseschau/FAZ/2010-07-02